Armeleute-Wurst aus der alten bäuerlichen Tradition von Parma, die das Schwein als ein Tier betrachtet, von dem “nichts weggeworfen” wird. Entsteht aus der Wiederverwertung von Fleisch, das sonst nur schwer zu konsumieren und zu lagern ist, d.h. vom Kopf des Schweins. Das grob gehackte Fleisch wird mit Gemüse, Lorbeer und anderen Kräutern, sowie Salz, Pfeffer und knusprigen Ciccioli gekocht. Die Masse wird in ein Leintuch eingeschlagen und in die typische Würfelform gepresst, wodurch auch das überschüssige Fett eliminiert wird. Die Cicciolata ist zart, braun-bunt besitzt einen aromatischen und entschiedenen Geschmack

TAGS:

LEAVE A REPLY